Zitronen-Amarettini-Tiramisù – noch Fragen?

Frisch, fruchtig und nicht zu süß!

Tiramisù in der klassischen Variante kann ja fast nichts toppen, aber dieses fruchtig leichte Schichtdessert mit griechischem Joghurt, Zitrone und selbstgemachten Amarettini-Keksen steht der deftigen Variante in nichts nach. Das Dessert ist nicht schwierig zuzubereiten und kann am Vortag vorbereitet werden, denn durchgezogen schmeckt es gleich noch so gut.

 

Zitronen-Amarettini-Tiramisu

So ein Schichtdessert im Glas macht einfach immer eine gute Figur. Ich verwende sie oft für Cremen, Suppen als Starter, für Dips, zum Aufbewahren im Kühlschrank, für den Sauerteig... Aber heute werden darin knusprige Amarettini-Kekse, griechischer Joghurt, viele Zitronen und ganz viel Liebe geschichtet. Aber nun ganz schnell zum Rezept.

Das Originalrezept stammt von der lieben Sarah von knusperstuebchen.net. Habe es etwas umgewandelt.

 

Viel Spaß beim Nachkochen

eure Ruth

Was man braucht (für 8 Gläser):

Amarettini-Kekse ca. 60 Stück (man kann diese auch schon fertig kaufen):

500 g geschälte geröstete Mandeln
1 paar Tropfen Bittermandelaroma
400 g Zucker
8 Eiweiß
Puderzucker

 

Zitronensauce:

Saft von 4 Zitronen, ca. 150 ml
100 ml Mangosaft oder Orangensaft
100g Zucker
2 Blatt Gelatine

 

Joghurtcreme:

500 g griechischer Joghurt
Abrieb von 2 Zitronen
Mark einer Vanilleschote
75 - 100g Zucker (je nachdem wie süß ihr es mögt)
200 ml Sahne
Saft 1 Zitrone
1 Pck. Sahnesteif

Wie es geht:

Oder lieber Lust auf...

Hinterlassen Sie einen Kommentar





*