Apfel-Kohlrabisuppe – fruchtig scharf

Fruchtig süß mit einer leichten Schärfe, einfach lecker

Herbstzeit ist Suppenzeit und wenn man vom Kohlrabicarpaccio genug hat (das wird zwar nie so sein bei mir...) dann kann man die hellgrüne Knolle ja auch mal in die Suppe schneiden.

Kohlrabi in Kombination mit Granny Smith, Ingwer, Chili und Honig ist eine wahre Freude. Die Zutaten harmonieren perfekt und lassen die kühle Jahreszeit etwas wärmen werden. Mit einer Einlage aus geschlagenen Sahne, Chiliflocken, gerösteten Pininenkernen und getrocknetem, hauchdünn geschnittenem "Paarl"- Brot lassen die einfache Suppe als tollen Starter durchgehen. Also auf in die Küche und legt los.

 

Viel Spaß beim Nachkochen

eure Ruth

Was man braucht:
  • 2 mittelgroße Kohlrabi
  • 2 Granny Smith (oder andere Äpfel)
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • 1/2 Chilischote (je nachdem wie scharf ihr es mögt)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Kokosöl oder Olivenöl
  • 1 EL Koriandersamen
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • eine Handvoll Pinienkerne
  • getrocknetes Roggenbrot (oder irgend ein anderes)
  • Salz
  • Pfeffer
Wie es geht:

Oder lieber Lust auf...

Hinterlassen Sie einen Kommentar





*