Gnocchi alla romana – große Grießliebe

Grießtaler mit Parmesan und Butter.

Ich könnte ja jeden Tag Pasta essen, aber manchmal darf es auch so was "Ähnliches" sein. Wie zum Beispiel Gnocchi alla Romana. Die Taler aus Milch, Grieß, Butter, Parmesan und ganz viel Muskatnuss mag ich ja am liebsten ohne nix. Serviert werden sie meistens aber mit Tomatensauce, Bolognese oder Käsesoße.

 

gnocchi-alla-romana

Man kann dieses wunderbare Gericht auf zwei Weisen herstellen: Entweder man streicht die warme Grießmasse auf ein Backpapier und sticht dann mit einem Glas die runden Taler aus, oder man rollt die warme Füllung zu einer "Wurst" in Alufolie und schneidet dann Scheiben ab. Wenn sie schön werden sollen, dann auf alle Fälle Variante 1, da habt ihr dann halt "Abfälle" die aber genauso lecker schmecken wie die schönen Taler. Bei Variante zwei gibt es nicht ganz so runde Taler, aber dafür keine "Abfälle. Ihr habt die Qual der Wahl:). Schmecken tut's aber auf alle Fälle.

Viel Spaß beim Nachkochen

eure Ruth

Was man braucht (für 4 Personen):
  • 1 Liter Milch
  • 250 g Grieß (Dinkelgrieß klappt auch super)
  • 25 g Butter
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 2 Eigelb
  • viiiiel Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer

Obendrauf:

  • 50 g geschmolzene Butter
  • 50 g geriebener Parmesan

 

 

Wie es geht:

Oder lieber Lust auf...

Hinterlassen Sie einen Kommentar





*