Macarons – die kleinen Franzosen

Kleine bunte Schönheiten zum Reinbeißen!

Jeder kennt sie, nicht jeder liebt sie, aber Hand aufs Herz: Schön aussehen tun sie aber schon, oder? Egal ob auf einer Number-/Lettercake, oder auf einer schönen Etagere, die kleinen Dinger machen immer eine gute Figur.

Macarons-blau

Egal ob blau, rot, gelb, grün, oder schokobraun, man kann sie in unterschiedlichsten Farben und Geschmäckern machen (ja sogar auch salzig!). Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und bestimmt für jedes Schleckermaul eine Variation dabei.

Habt keine Angst euch an die kleinen Kekse dranzutrauen, es ist gar nicht schwer, man muss nur die folgenden Schritte beachten.

Das Rezept stammt übrigens von der wunderbaren Aurélie Bastian, schaut unbedingt auch mal bei ihr vorbei.

      

Viel Spaß beim Nachbacken

eure Ruth

Was man braucht (für ca. 12-16 Macarons):
  • 45 g blanchierte Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß Größe M (ca. 36 g)
  • 10 g Zucker
  • Lebensmittelfarbe in Pulver oder Pastenform

Füllung:

  • 75 g weiße Schokolade oder dunkle Schokolade
  • 18 g Sahne
  • Fruchtmus, Pistazien, Schokoraspel
  • Lemon Curd
Wie es geht:

Oder lieber Lust auf...

Hinterlassen Sie einen Kommentar





*