Schneewittchentorte – Quark, Himbeere & Mohn

Weiß wie Schnee, rot wie Blut & schwarz wie Ebenholz!

Diese Torte vereint alles was ich gerne habe: Quark, Mohn & Himbeeren. Sie ist super frisch, macht was her und ist sogar glutenfrei. Aber schmecken tut sie einfach himmlisch. Genau das richtige für den Oster-Kaffe-Tisch, oder für den Geburstag, oder einfach so. Denn mit Tiefkühlhimbeeren lässt diese Torte das ganze Jahr über backen.

 

Schneewittchen-Torte

Habe das Rezept von meiner Patentante aus Österreich "importiert", da mir aber zu viel "Ebenholz" im Verhältnis zur Creme war, habe ich es etwas abgewandelt und ich glaube es kann sich sehen lassen. Das ganze lässt sich auch als Blechkuchen machen, allerdings braucht ihr dazu einen rechteckigen Tortenring.

So, nun aber genug, auf zum Rezept. Frohe Ostern und alles Liebe!

Viel Spaß beim Nachbacken

eure Ruth

Was man braucht (für 26er Springform):

Für den Boden:

  • 100 g weiche Butter
  • 30 g Staubzucker
  • 3 Eier
  • 65 g Kristallzucker
  • 70 g Walnüsse
  • 135 g Mohn
  • Saft einer halben Zitrone

Für die Creme:

  • 500 g Magertopfen
  • 250 g Sahne
  • 100 g Staubzucker
  • Saft einer halber Zitrone
  • 8 Blatt Gelatine
  • etwas Vanille

Für den Himbeerspiegel:

  • 300 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 50 g Staubzucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • einen Spritzer Zitrone

Zum Garnieren:

  • frische Himbeeren
  • frische Minze
Wie es geht:

Oder lieber Lust auf...

Hinterlassen Sie einen Kommentar





*