Schneller Apfelkuchen – einfach & fein

Funktioniert auch super mit allen anderen Früchten & Beeren.

Dieses Rezept erinnert mich an meine Kindheit. "Heit gib's in feinen Epflkuchen...". Und schon war die Welt in Ordnung. Der Teig so gut, da blieb schon fast nichts mehr für den Kuchen übrig... Und wenn es keine Äpfel gab, dann gab es ihn mit Zwetschgen, Marillen, Kirschen oder gemischten Beeren.

Feiner Apfelkuchen

Null kompliziert und dafür umso leckerer hübscht dieser Kuchen jeden Kaffetisch auf und schmeckt auch noch ein paar Tage nachher wunderbar saftig. Mit einem Klecks geschlagener Sahne und Zimt (für mich immer ohne...) ist man im siebten Kuchenhimmel.

Aber nun ganz fix zum Rezept

 

Viel Spaß beim Nachbacken

eure Ruth

Was man braucht (26er Springform):
  • 105 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Saft einer halben Zitrone
  • 200 g helles Dinkelmehl
  • 1/2 Backpulver
  • 2-4 EL Milch
  • 600 - 700 g Äpfel oder andere Früchte
  • wer mag kann auch noch geriebene Nüsse oder Mandelblättchen drüber streuen
Wie es geht:

Oder lieber Lust auf...

Hinterlassen Sie einen Kommentar





*